St. Johannis-Loge zu den drei Zirkeln – Groß Stettin / Szczecin

Szczecin

Szczecin (Photo credit: zkvrev)

 

1746 entwickelte sich Stettin zum Ende des 18. Jahrhunderts zum wichtigsten Hafen Preußens.

1760 wurde in Stettin eine Freimaurerloge gegründet,

die sich später St. Johannis-Loge zu den drei Zirkeln nannte [2] und deren Zeremonienmeister 1787-1795 der Historiker Johann Jakob Sell war.

 

St. Johannis-Loge zu den drei Zirkeln – Groß Stettin / Szczecin früher la partaite union im Oriente Stettin.

Johannisloge

Johannisloge ist die Bezeichnung für Freimaurerlogen, die ihre Lehrinhalte in drei Graden (Lehrling, Geselle, Meister) im Sinne der „Alten Pflichten von 1723“ vermitteln. Alle Freimaurer verstehen sich, unabhängig von ihrem Grad oder ihren Aufgaben, als gleichberechtigte Brüder und treffen Entscheidungen ihrer Loge demokratisch. Besonders in kontinentaleuropäischen Logen gehört der Vortrag (so genannte Zeichnung) über freimaurerische oder andere Themen zur Tempelarbeit, jedoch kann die rituelle Arbeit in verschiedenen Formen erfolgen.

Die symbolische Grundfarbe ist seit 1745 Blau. Der Schutzpatron dieser Logen ist Johannes der Täufer und ihr Fest der Johannistag, der auch der höchste Festtag der Johannislogen ist.

In Schottland bezogen sich die alten Logen auf St. Johann den Evangelisten und führten dessen Namen zur Bezeichnung ihrer Arbeitsweise. Dort gibt es daher den Gattungsbegriff „St. John’s Lodge“ im Gegensatze zur Einzelloge „Lodge St. John“ (Johannisloge und Loge zum Heiligen Johann).

Literatur

  • Adolf Georg Carl Lincke: Geschichte der St. Johannis-Loge Zu den drei Zirkeln, früher la partaite union im Oriente Stettin. Zur Säcular-Feier der Loge am 3. und 4. April 1862. Stettin 1862 (Volltext).
  • R. Müller: Geschichte der St. Johannis-Loge Hercynia zum Flammenden Stern im Or. Goslar. Goslar 1862 (Volltext).
  • Otto Hieber: Geschichte der vereinigten Johannis-Loge Zum Todtenkopf und Phoenix zu Königsberg i. Pr.. Königsberg 1897 (353 Seiten).

Weblinks

 

 

 

Über NasiChaim
Reichsregierung des Deutschen Reichs (Großgermanisches Reich) Oberkommando Wehrmacht. Benutzen Sie zu Fragen und Mitteilungen die Kommentarfunktion mit dem VERMERK -POST-. Ihr Kommentar wird dann nicht veröffentlicht. Geben Sie darin ein Paßwort an. In einem speziellen Artikel können Sie dann die Antwort lesen; diese ist mit Ihrem Paßwort geschützt. Elektronischer Postverkehr erfolgt über sichere Abwickung. Keine IP-Speicherung etc. https://www.secure-mail.biz/

One Response to St. Johannis-Loge zu den drei Zirkeln – Groß Stettin / Szczecin

  1. Holger Dzierzon sagt:

    ich bin ein Ordensbruder aus Darmstadt/ Provinz Hessen und würde gerne wissen gibt es noch arbeitende FM in Stettin? :::

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: